Kiel Marine Science

Prof. Dr. Kerstin von der Decken

Westring 400 (Alte UB), 24118 Kiel
Telefon: +49 431 880-2149
Telefax: +49 431 880-1619
decken@wsi.uni-kiel.de

Persönliche Website

Informationen über Prof. Dr. Kerstin von der Decken

Portrait

Kerstin Odendahl hat Jura und Politikwissenschaft in Bonn, Aix-en-Provence und Trier studiert. Im Jahr 1997 wurde sie in Trier promoviert, bevor sie ihr Referendariat in Cottbus, Bonn und London absolvierte. Nachdem sie einige Jahre in Berlin gearbeitet hatte, habilitierte sie sich 2004 in Trier und wurde im selben Jahr zur Professorin für Völker- und Europarecht in St. Gallen, Schweiz, ernannt. Im Jahr 2011 wurde sie Professorin für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sowie Geschäftsführende Direktorin des Walter-Schückling-Instituts für Internationales Recht.

Forschungsfragen

Die Forschung von Kerstin Odendahl reicht über ein breites Spektrum an Themen im Bereich des Völker- und Europarechts. Zentrale Forschungsfragen sind:

  • Welche Regeln gelten für den Schutz der Umwelt, einschließlich der marinen Umwelt?
  • Welche Methoden der friedlichen Streitbeilegung können am besten zu einer Lösung internationaler Konflikte, einschließlich der verschiedenen internationalen Konflikte über das Seerecht, beitragen?
  • Welches ist der beste Weg, um mit Sicherheitsproblemen, einschließlich Piraterie, organisierter Kriminalität auf dem Meer etc., umzugehen?
  • Wie ist das Unterwasserkulturerbe geschützt?


 

Forschungsmeldungen

KMS auf dem Campus

News

Kalender

« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3