Kiel Marine Science

Prof. Dr. rer. nat. Priska Schäfer

Ludewig-Meyn-Straße 10, 24098 Kiel
Telefon: +49 431 880-2855
Telefax: +49 431 880-5557
ps@gpi.uni-kiel.de

Persönliche Website

Informationen über Prof. Dr. rer. nat. Priska Schäfer

Portrait

Priska Schäfer hat Geologie-Paläontologie an den Universitäten Giessen und Tübingen studiert. Sie wurde 1975 an der Universität Erlangen promoviert; Thema ihrer Dissertation ist die "Fazielle Entwicklung und palökologische Zonierung zweier obertriadischer Riffstrukturen in den Nördlichen Kalkalpen ("Oberrhät"-Riffkalke, Salzburg)". In ihrer Habilitationsschrift an der Universität Marburg beschäftigte sie sich mit der Paläobiologie von Brutkammern der stenolaematen Bryozoen. Seit 1989 hat sie eine Professur für Paläontologie und historische Geologie an der Universität zu Kiel inne. Von 1992 bis 1998 war sie Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB313, „The Northern North Atlantic: A changing environment“.

Forschungsfragen

Die Hauptinteressen von Priska Schäfer gelten dem Thema der biogenen Sedimentation im Flachwasser und Ozean sowie den Auswirkungen des globalen Klimawandels auf die Paläoökologie und Evolution von benthischen und planktonischen Meeresorganismen. Zentrale Forschungsfragen sind:

  • Wie hat sich die Heraushebung der Zentralamerikanischen Landbrücke im Neogen auf die hydrographischen, ökologischen und sedimentologischen Bedingungen beiderseits von Panama ausgewirkt, und welchen Einfluss hat die Schließung des Seeweges auf die Evolution der marinen Biota genommen?
  • Wie werden marine Umweltparameter wie Temperatur, Salinität und Produktivität in den Skeletten der tierischen Organismen und Algen dokumentiert?
  • Welchen Einfluss hat die Ozeanversauerung auf die Mineralisierung der Skelette von Meerestieren wie Bryozoen, Mollusken und Algen?
Aktuelles

KMS auf dem Campus

Veranstaltungen

Kalender

« März 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2