Kiel Marine Science

Der Mensch und das Meer: „2050 ist mehr Plastik als Fisch im Meer“ – Fiktion oder Realität?

15.01.2020 von 16:00 bis 18:00

Christian-Albrechts-Platz (CAP) 2 Audimax / Hörsaal C

Der Mensch und das Meer

Erzählungen über den Ozean gibt es mannigfach – ob Weltliteratur wie Moby Dick oder der Mythos „Blanker Hans" als Synonym für die Sturmfluten der Nordsee. Solche überlieferten Geschichten sind mehr als reine Fiktion. Sie sind sogenannte Narrative, beschreiben Fakten und die Sichtweise der Menschen auf den Ozean und mehr noch die in einem größeren Kulturkreis gemeinsame Art und Weise, mit den Weltmeeren umzugehen.

Doch welches Narrativ beschreibt unseren derzeitigen Umgang mit unserem Planeten? Der Ozean steht unter Stress etwa durch Erwärmung, Versauerung, Überfischung und Verschmutzung und wird fortwährend von der Menschheit intensiv genutzt. Dabei sind die Weltmeere lebenswichtig für die Menschheit, die sie mit Nahrung, Energie und Rohstoffen versorgen. Könnten Erzählungen unseren Umgang mit dem Ozean verändern?

Ziel der Ringvorlesung ist es, die unterschiedlichen Narrative in maritimen Zusammenhängen aufzuzeigen und ihre Bedeutung für gesellschaftspolitische Gestaltungsmöglichkeiten insbesondere in Hinblick auf eine nachhaltigere Nutzung der Ozeane zu diskutieren. Dabei soll das Wissen über den Ozean aus unterschiedlichen Perspektiven von Forschung, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur beleuchtet und die in der Gesellschaft vorherrschenden Auslegungen auf ein narratives Potenzial diskutiert werden.

Die Veranstaltungsreihe widmet sich mit den „Meeresnarrativen" einem neuen Forschungsthema in den Gesellschafts- und Sozialwissenschaften. Die Ringvorlesung richtet sich gleichermaßen an die interessierte Öffentlichkeit wie an Forschende und Studierende aller Disziplinen. Im Rahmen des Moduls „Science meets Society" können Studierende nach erfolgreicher Teilnahme 2 ECTS erwerben.

Programm

Meeresverschmutzung durch Plastikmüll aus wissen-schaftlicher Perspektive 
Dr. Mark Lenz, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung, Kiel
Wir müssen aufhören, Plastikmüll zu produzieren
Jennifer Timrott, Küste Gegen Plastik e.V., St. Peter-Ording
Zur Entdeckung des Plastikmülls als Umweltproblem 
Dr. Johanna Kramm, Institut für sozial-ökologische Forschung, Frankfurt am Main (Angefragt)

Moderation: Jens Ambsdorf, Lighthouse Foundation, Kiel

 


Mehr Informationen zu der Ringvorlesung finden Sie auf der Webseite.
https://www.futureocean.org/de/education/ringvorlesung_mensch_und_meer.php


Kontakt

Dr. Ulrike Kronfeld-Goharani
kronfeld@ips.uni-kiel.de

Dr. Franziska Julie Werner
fwerner@bot.uni-kiel.de

 

Diesen Termin meinem iCal-Kalender hinzufügen

zurück

Forschungsmeldungen

KMS auf dem Campus

News

Kalender

« Januar 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8
  • 16:00: Der Mensch und das Meer: Narrative in Fischerei und Aquakultur
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
9 10 11 12
13 14 15
  • 16:00: Der Mensch und das Meer: „2050 ist mehr Plastik als Fisch im Meer“ – Fiktion oder Realität?
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
16 17 18 19
20 21 22
  • 16:00: Der Mensch und das Meer: Die Macht von Narrativen in der Klima-kommunikation
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
23 24 25 26
27 28 29
  • 16:00: Der Mensch und das Meer: Abschlussdiskussion
  • Klicken Sie, um Details zu allen 1 Terminen zu sehen.
30 31 1 2